Trebević


Trebević

pregleda19191.   
pintrest


Der Berg Trebević befindet sich südöstlich von Sarajevo, mit dem höchsten Punkt von 1.629 m und ist in der Nähe von Jahorina. Trebević macht die Hauptstadt von Bosnien und Herzegowina in der Welt einzigartig, denn in nur einer Stunde kann man von der Innenstadt an die Spitze des Berges steigen. Einige Bergspitzen bieten eine hervorragende Aussicht auf die Umgebung. Dies sind alles Gründe warum Trebević von vielen Bürgerinnen und Bürger von Sarajevo am Wochenenden besucht wird. Nach einigen Schätzungen, zwischen 3.000-5.000 Wanderer pro Wochenende besuchen Trebević.


Trebević ist eine Oase der Ruhe, die einen bedeutenden Tourismus- und Freizeitzentrum macht, sowohl im Sommer als auch im Winter. Weil es eine bedeutende Flora hat, ist Trebević als die grüne Lunge der Stadt Sarajevo angesehen.


Im Jahr 1948 wurde auf Trebević der Botanischer Garten „Alpinetum“ gebaut. Das Garten besetzt eine Fläche von 14h, innerhalb dessen Relikte und endemische Arten kultiviert wurden. Der Garten stellt einen echten Blumen Labor vor. Der Garten hat eine spezifische Klima und Substrat, so dass verschiedene Arten von Pflanzen dort wachsen. Bäume von wilden Äpfeln, Birnen, Kirschen und Haselnüsse sind nicht selten, so dass Wanderer oft mit vollen Händen nach Hause zurückkehren. Auch eine große Anzahl von verfügbaren therapeutischen Pflanzen ist das Motiv für den Besuch von Trebević.


Obwohl Trebević magere Fauna hat, es ist der Lebensraum der endemischen Wühlmäuse, die heute nur auf dem Berg Jahorina zu sehen sind.


Trebević wird mit dem Stadtgebiet durch eine Straßenlänge von 1.700m, als auch mit einem Radweg, verbunden. Vor dem Krieg 1992-1995 gab es Kabel unterstütztes Transportsystem mit Kabinen. Der Plan ist das Transportsystem wieder aufzubauen.


Wegen dem ideal kombiniert Terrain, wurden Bob- und Rodelnbahn für die Olympischen Spiele gebaut.


Trebević ist bekannt nach den österreichisch-ungarischen Festungen und Gebäude, die von der damaligen Armee während der 40 Jahre langen Kontrolle von Bosnien und Herzegovina gebaut wurden. Die berühmtesten Türme waren auf Palež, Osmice und Čolina kapa (später als Sternwarte benutzt). Interessant sind auch ethnographische Eigenschaften der Menschen vor Ort. Dies bezieht sich besonders auf den Bergtempel des Heiligen Propheten Ilija (rustikale Kirche) in der Ortschaft Luka. Es wurde ursprünglich im Jahre 1943 erbaut, 1955 zerstört und 1996 wieder restauriert ist. Von ethnographischen Ereignissen einen Besuch wert ist besonders Sabor auf St. Ilija (2. August), wenn sich im Hof der Kirche mehrere hundert Besucher versammeln. Verschiedene Bräuche können hier gesehen werden und lokale Spezialitäten gekostet.


Fotogalerie

Napretkov dom

Napretkov dom

Trebević

Trebević

Trebević

Trebević

Trebević

Trebević

Trebević

Trebević

Trebević

Trebević

Trebević

Trebević

Trebević

Trebević

Trebević

Trebević

Trebević

Trebević

Trebević

Trebević